Pure Corruption – VERLOREN IN DER DUNKELHEIT

 

Statt auf edle Rösser stiegen die Ritter, die meine Ehre verteidigten,
auf ihre teuren Triumph-Maschinen und entsicherten,
statt nach ihren Lanzen zu greifen, ihre Schusswaffen.


 

Auf einen Blick

Autor: Pepper Winters
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 28. Juni 2017
Seitenanzahl: 554 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Preis: 10,00 €
Buch bei Amazon* kaufen

Inhalt
Ist er ihre Rettung oder ihr Verderben?

Sie hat alles verloren: ihre Freiheit, ihren Namen und ihre Vergangenheit.
Ohne Erinnerung an ihr Leben und mit der Gewissheit, geradewegs in der Hölle auf Erden gelandet zu sein, sieht sie ihn: Arthur Killian, Anführer der Bikergang Pure Corruption – und ihr Kidnapper. Sie sollte vor ihm fliehen, solange sie noch kann.
Doch etwas in seinem Blick weckt in ihr das Verlangen, dem Mann mit den stechend grünen Augen näher zu kommen …

Meine Gedanken

Ich bin sprachlos und doch gibt es so viel zu sagen. Widerspruch ich weiß.

Als ich das Buch anfing, hätte ich nicht damit gerechnet etwas derartiges zu lesen das mich in einen solchen Widerspruch reißt. Einerseits ist das Buch, brutal, frauenfeindlich und krank und auf der andere Seite einfach nur wunderschön und romantisch. Nachdem ich die ersten paar Kapiteln hinter mir hatte dachte ich mir nur so OH MEIN GOTT. Was ist das? Ich habe mich gefühlt als würde ich FAITHFUL – GEFANGENE LIEBE & ENTFÜHRT BIS DU MICH LIEBST zum zweiten Mal lesen nur noch viel Schlimmer.

Aber mal ganz von vorne.

Die weibliche Hauptprotagonistin ist eine toughe starke Frau, die trotzdem noch steht nachdem ihr schon in jungen Jahren so übel mitgespielt wurde. Ihr Körper und ihr Geist sind fürs Leben gezeichnet. Der Körper wie er ist, ist einzigartig und hebt sich von all den anderen Protagonistinnen ab von denen ich bisher sonst so gelesen habe. Das gefiel mir sehr sehr gut. Ihr Geist traumatisiert, der sie schützt vor den schlimmen Geschehnissen. Gerade diese Sache lässt SIE furchtlos sein. Besonders bei dem Mann mit den stechend grünen Augen und der Erdbebenstimme.

Dieser ist kein geringer als Arthur Killian. Prez des Bikerclubs PURE CORRUPTION. Jeder andere Bad Boy kann bei ihm einpacken. Denn nicht umsonst trägt er den Biker- Namen „KILL“. Diesem Namen macht er alle Ehre. Er tut alles, WIRKLICH ALLES um seine Rache zu bekommen. Denn er wurde entsetzlich verraten und wie er es in einem Satz so schön gesagt hat.

Diejenigen die dir am wichtigsten sind, sind diejenigen, die am härtesten zuschlagen.

Killian war mir anfangs gar nicht sympathisch. (Auf so einen Typen will ich ihm echten Leben nicht unbedingt treffen.) Nichtsdestotrotz hat er das größte Herz von allen deshalb muss man ihn als Leserin einfach lieben.

Wie sich die Geschichte entwickelt war krass und man erlebt eine wahre Achterbahn der Gefühle.

Diese Buch löst so viel während des Lesens bei einem aus. Am Anfang war ich oft kurz davor das Buch an die Wand zu knallen weil ich einfach nicht verstehen konnte wie SIE so denken und handeln konnte. Ernsthaft würde ein Mann so mit mir umspringen ganz egal in welcher Verfassung er selbst ist ich würde ihn sofort zum Teufel jagen. Erst als dann ein kleiner Teil der Wahrheit herausgekommen ist war alles etwas verständlicher. Diese Tatsache verlieh dem Buch einfach etwas wunderschönes, romantisch, gibt einem Hoffnung auf das Leben und die Liebe. Das Liebe eine Herzensangelegenheit und keine Kopfsache ist.

 Ich wünschte, ich könnte dich dazu bringen, das Unmögliche zu glauben.

Denn in der Liebe ist nichts Unmöglich.

PURE CORRUPTION geht definitiv unter die Haut und durch den Schreibstil den die Autorin hat, wirkte alles sehr real. Gerade weil das Buch aus der weiblichen Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben ist fühlt es sich so an als würde man direkt dabei sein. Selbst jetzt wenn ich daran zurück denke, stellt es mir die Nackenhaare auf. Es fesselt einen regelrecht sodass man sehr schnell durch die Seiten kommt. Gerade in den ersten Seiten dachte ich mir nur so. „Es ist wie wenn man etwas schreckliches sieht und man weiß man sollte wegschauen aber es geht einfach nicht“.
Das vieles so oft wiederholt wieder und so dermaßen in die Länge gezogen wird (die Länge der Kapiteln) hat mich anfangs echt meine letzten Nerven gekostet. Jetzt wo ich das Buch etwas sacken habe lassen ist es genau dieser Umstand was das Buch sehr intensiv macht und es sich wirklich ins Gehirn einprägt.

Einen weiteren Pluspunkte gebe ich da man am Anfang jedes Kapitel immer von Arthur – Kill einen minimalen Teil seiner Gedankenwelt zu lesen bekommt und am Schluss in einem Kapitel in seine Gedankenwelt eintaucht.

Zum Cover – es passt auf jeden Fall zum Inhalt. Nur der Bart des Typen gefällt mir gar nicht und passt auch nicht zu Kill. Haha 🙂

Das dieses Buch so viele Sätze enthält, die so wunderschön und prägend sind, macht das Buch einfach zu etwas Besonderem. Besonders sind auch bestimmte Rückblenden.

Da die Geschichte mit vielen offenen Fragen und einem Cliffhanger endet werd ich den 2 Teil gleich als nächstes lesen. Es macht einfach süchtig und ich will unbedingt wissen wie es weiter geht.

PURE CORRUPTION – VERLOREN IN DER DUNKELHEIT hat sich definitiv seine ♥♥♥♥♥ verdient.


Pure Corruption – VERLOREN IN DER DUNKELHEIT

Schreibe einen Kommentar