Fifty Shades Freed – Befreite Lust

 

Ich möchte, dass deine Welt mit mir beginnt und mit mir endet

 

Auf einem Blick

Autor: E. L. James
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 24. Oktober 2012
Seitenanzahl: 672 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Preis: 16,99 €
Buch bei Amazon* kaufen

Inhalt

Zunächst scheint sich Christian tatsächlich auf Ana einzulassen, und die beiden genießen ihre Leidenschaft und die unendlichen Möglichkeiten ihrer Liebe.
Aber Ana ist sich bewusst, dass es nicht einfach sein wird, mit Christian zusammenzuleben.
Ana muss vor allem lernen, Christians Lebensstil zu teilen, ohne ihre Persönlichkeit und ihre Unabhängigkeit zu verlieren.
Und Christian muss sich von den Dämonen seiner Vergangenheit befreien.
Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse zu überwinden scheint, werden Ana und Christian Opfer von Missgunst und Intrigen.
Ana’s schlimmste Albträume werden wahr. Und sie muss sich endlich Christians Vergangenheit stellen …

 

Meine Gedanken

Fifty Shades Freed – hat mir von den drei Teilen am wenigstens gefallen. Damit mein ich nicht, dass es mir gar nicht gefallen hat.

Zur ersten Hälfte des Buches – das war so gar nicht meins. Klar war es romantisch und alles aber es war einfach zu sehr von Twilight abgekupfert. Ich weiß ja dass das Buch ein Fan Fiktion Roman von Twilight ist,  aber im Ernst?

Nach den ersten beiden Bänden hätte das Buch das nicht nötig gehabt. Mit etwas eigenem hätte die Autorin den Lesern sicher noch mal den Wind aus den Segeln nehmen können. Das fand ich sehr schade, dass dem nicht so war.

Das Buch hatte dennoch wieder, wie in den vorherigen Bänden, seine guten Seiten, die Spannung und Aktionen waren hier auf alle Fälle vorhanden. In der zweiten Hälfte wurde es dann richtig spannend und gut. Man wurde als Leser/in regelrecht mitgerissen von den Ereignissen.

Dass man im letzten Teil hier endlich etwas mehr von Christian Vergangenheit erfährt war ebenfalls toll und hat mich megamäßig gefreut.

Das Kate (Ana’s beste Freundin) und Elliot (Christian Bruder) hier ihre Momente bekommen haben fand ich super gut. Ich mochte die beiden wirklich sehr gerne.
Vielleicht darf man ja hoffen das E. L. James irgendwann die ganze Geschichte der beiden erzählt. 🙂

Vor allem das Ende war so richtig niedlich und herzzerreißend. Da dachte ich schon, dass es traurig ist, dass es nun vorbei ist.

Der Schreibstil war wieder locker und flüssig zu lesen.
Ja das Cover hat mir auch wieder sehr gut gefallen und ist für den Abschluss sehr passend.

♥♥♥ für den finalen Band der Fifty Shades of Grey Trilogie

Fifty Shades Freed – Befreite Lust

Schreibe einen Kommentar