Die Erbin

 

David hat noch eine Rechnung mit ihrer Familie offen.
Und die letzte Schachfigur, die er bewegen muss, um diese zu begleichen, ist Natalia …

 

Auf einen Blick

Autor: Simona Ahrnstedt
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 01.Oktober 2015
Seitenanzahl: 608 Seiten
Preis: 14,99 €
Buch bei Amazon* kaufen

 

Inhalt

Die Schwedin Natalia De la Grip ist eine der angesehensten Unternehmensberaterinnen Europas.
Doch obwohl sie in die schwedische Oberschicht und eine Welt grenzenlosen Wohlstands hineingeboren wurde, musste sie sich diesen Erfolg hart erarbeiten.
Ihr höchstes Ziel ist es, einen Platz im Aufsichtsrat des milliardenschweren Familienunternehmens Investum und somit auch endlich die Anerkennung ihres patriarchalischen Vaters zu gewinnen.
Als Natalia aus heiterem Himmel von David Hammar – Schwedens jüngstem und erfolgreichstem Risikokapitalgeber – zum Lunch eingeladen wird, ist sie zwar misstrauisch, vor allem aber eins: neugierig.
Sie lässt sich auf das Treffen ein und ist überrascht, wie überwältigend die Anziehungskraft zwischen ihr und David ist.
Doch was sie nicht weiß: David hat noch eine Rechnung mit ihrer Familie offen.
Und die letzte Schachfigur, die er bewegen muss, um diese zu begleichen, ist Natalia …

 

Meine Gedanken

Natalia De la Grip ist in meinen Augen ein Workaholic, die sie nichts mehr wünscht als in ihrer Familie und vor allem bei den Männern, insbesondere Ihrem Vater endlich als das angesehen zu werden was Sie ist. Eine Frau die dennoch auch in der Finanzwelt bestehen kann, da sie ein starke toughe Frau ist.
Zu David Hammer gibt es für mich nur eines zu sagen: Auch wenn Selbstjustiz nie eine Lösung ist finde ich sein Gedanken an Rache verständlich.
Das Buchcover ist einfach ein Traum und eines, der schönsten Bücher die ich in meinem Regal, stehen habe.
Die Autorin hat einen sehr guten und niveau vollen Schreibstil mit dem man sich alles was sie beschrieben und geschrieben hat vorstellen konnte und so mit sehr leicht und flüssig zu lesen. Das Setting war ebenfalls sehr gut beschrieben und hat mir auf jeden Fall ein Reiseziel mehr auf meiner Liste beschert.
Die Geschichte um Natalia De la Grip und David Hammar find ich einfach mega toll. ♥
Die Ereignisse die sich immer wieder abspielen und das was Sie zum Ende hin erfahren hat, hat selbst mir den Boden unter den Füßen weggezogen weil ich damit überhaupt nicht gerechnet hatte. Es hat mich einfach so gefesselt. Vor alle dem dass es auch noch weitere Nebenprotagonisten gibt, die ebenfalls ihre Geschichte erzählen.
Jedem der etwas mit Niveau in dem New-Adult Genre lesen will, kann ich euch wirklich die Erbin empfehlen.

♥♥♥♥♥ Buch

 

Die Erbin

Schreibe einen Kommentar