Das Schicksal ist ein mieser Verräter

 

Die Sache mit dem Schmerz ist, dass er verlangt, gespürt zu werden

 

Auf einen Blick

Autor: John Green
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 30. Juli 2012
Seitenanzahl: 336 Seiten
Preis: 9,95 €
Buch bei Amazon* kaufen

 

Inhalt

„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen.
Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft.  Der geht offensiv mit seiner Krankheit um.
Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander – trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit.
Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch.
Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

 

Meine Gedanken

Das Buch wird den meisten bekannt sein.

Als ich zum ersten Mal etwas von das Schicksal ist ein mieser Verräter wahrgenommen habe, war es der Film den ich tatsächlich erst im Fernsehen gesehen hab.

Seither bin ich immer wieder um dass Buch herumgetänzelt und konnte mich nicht dazu überreden es zu kaufen. Denn Zeit im Wind von Nicholas Sparks hatte ich ebenfalls erst als Film gesehen und ich war vom Buch sehr enttäuscht. Eine liebe Freundin hat mir aber gesagt, dass es sehr gut ist und hat es mir geborgt.

Ich bin wahnsinnig froh darüber, dass ich es doch noch gelesen habe.

Die beiden sind einfach zu bewundern, dass sie in ihrem jungen Alter schon so viel durchgemacht haben immer noch aufstehen gegen denn Krebs ankämpfen.

Gerade da Krebs in meinem Umfeld schon eine große Rolle gespielt hat, hat mich dieses Buch einfach so sehr mitgenommen und mitgerissen.
Trotz der traurigen und schweren themantik musste ich doch bei ein paar stellen lächeln und sogar auch Lachen.
Mit diesem Werk hat der Autor in meinem Augen für die heutige Jugend echt ein tolles Buch erschaffen.
Erneut hab ich zum Ende hin wieder geheult wie ein Schlosshund genauso wie beim Film. Mir fehlen wirklich noch immer im positiven Sinne die Worte was ich zu dem Buch sagen könnte.
Dennoch musste ich das Buch in meinem Büchergedanken. Abgesehen davon das mir noch immer die Worte fehlen, obwohl es sicher viel zu sagen gäbe.
Lest das Buch selbst wenn ihr euch für eine etwas schwere Thematik auch interessiert.

♥♥♥♥♥ BUCH

 

 

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

2 Gedanken zu „Das Schicksal ist ein mieser Verräter

  • 9. August 2017 um 19:00
    Permalink

    Das Buch ist wirklich unglaublich toll, traurig aber wiederrum auch toll. Für mich führte an dem Buch kein Weg vorbei.

    Teile deine Meinung zu dem Buch 😀

    • 11. August 2017 um 12:56
      Permalink

      Ja das stimmt das Buch ist echt grandios und die Buchverfilmung, einer der Besten die ich bis jetzt gesehen haben. 😀

Schreibe einen Kommentar