DARKER – Fifty Shades of Grey Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt

Allerdings bin ich kein Held. Der werde ich nie sein.

 

 

Auf einen Blick
Autor: E. L. James
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 08. Dezember 2017
Seitenanzahl: 640 Seiten
Preis: 14,99 €
Buch bei Amazon* kaufen

 

 Inhalt

Ihre leidenschaftliche, sinnliche Affäre endete in Schuldzuweisungen und gebrochenen Herzen, aber Christian Grey kann Anastasia Steele nicht vergessen.
Fest entschlossen sie zurückzugewinnen, versucht er, seine dunkelsten Begierden und sein Bedürfnis nach absoluter Kontrolle zu unterdrücken und Ana die Liebe zu geben, nach der sie sich sehnt.
Aber die Schrecken seiner Kindheit verfolgen ihn noch immer, und Anas intriganter Boss, Jack Hyde, will sie ganz für sich. Kann Christians Vertrauter und Therapeut Dr. Flynn ihm helfen, sich seinen inneren Dämonen zu stellen?
Oder wird die krankhafte Obsession seiner beiden ehemaligen Geliebten, Elena und Leila, Christian zum Verhängnis? Und wenn Christian es wirklich schaffen sollte, Ana zurückzuerobern, hätte ihre Liebe angesichts seiner dunklen Vergangenheit überhaupt eine Chance?

 

Meine Gedanken

So lang habe ich auf dieses Buch gewartet. Obwohl mich ja der erste Teil aus Christians Sicht nicht ganz so überzeugt hat, konnte ich es kaum erwarten den zweiten Band aus seiner Sicht zu lesen. Allen voran ein paar sehr sehr emotionalen Schlüsselszenen.

Als es dann öffentlich wurde dass es wirklich noch eine Geschichte geben wird war ich im siebten Himmel. Daher war die Freude umso größer als es jetzt endlich so weit war und es erschienen ist.

Ja die Geschichte an sich werd ich jetzt nicht nochmal durchkauen zumal sie wahrscheinlich ja schon alle kennen. 😉 Es ist eins zu eins die selbe wie die aus Ana‘s Sicht „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“.

Darker hat mir soooo unglaublich gut gefallen. Da man endlich etwas mehr Einblicke in Christians Vergangenheit bekommt. Ebenfalls durfte wir wieder in seine Gedanken eintauchen und so versteht man ihn in vielen Hinsichten gleich wieder viel besser und kann seinen Kontrollzwang nachvollziehen.
Wenn ich es jetzt so rückblickend Betrachte und den vergleich ziehe, ist die männliche Sicht viele emotionaler als die weibliche deswegen gefällt es mir auch etwas besser.

Bei den Schlüsselszenen konnte ich einfach nicht anders und hab mal wieder Rotz und Wasser geheult weil es einfach so berührend und emotional war. Es geht einfach so unter die Haut. Ebenso zu lesen wie sehr er unter der Trennung von Ana leidet und wie sehr ihn das verändert geht einfach unter die Haut.
Ich hab das Buch regelrecht weggesuchtet weil ich es einfach nicht aus der Handlegen konnte. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen.

Das Cover haut mich jetzt auch nicht ganz so von den Socken wobei es auf jeden Fall besser ist als das vom GREY Band.

Ohne nachdenken zu müssen ganz klar ♥♥♥♥♥.

DARKER – Fifty Shades of Grey Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt

Schreibe einen Kommentar