Ausgerechnet du!

 

Dumm geboren und nichts dazugelernt 

 

 

Auf einen Blick
Autor: Lena Marten
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 12. August 2016
Seitenanzahl: 384 Seiten
Preis: 9,99 €
Buch bei Amazon* kaufen

 

 Inhalt
Jenny hat einfach kein Glück mit den Männern! Schlimm genug, dass sie wieder einmal von einem Typen sitzen gelassen wurde.
Jetzt stellt sich auch noch heraus, dass ihr neuer Kollege ausgerechnet Tobi ist.
Tobi, der ihre erste große Liebe war … und den sie niemals wiedersehen wollte.
So viel Pech kann man doch gar nicht haben!
In einem Anfall von Selbstmitleid ruft Jenny bei einer Wahrsagerin an.
Die prophezeit ihr, dass sie den Mann ihres Lebens am 14. Februar treffen wird. Tatsächlich lernt Jenny an diesem Tag Gregor kennen.
Doch ob der mit seinen seltsamen Ansichten und seiner langweiligen Art wirklich der Richtige für sie ist?
Zumal Tobi in ihr Gefühle hat aufleben lassen, die sie eigentlich längst vergessen glaubte …

 

Meine Gedanken
Ausgerechnet Du! ist die, ebenfalls in sich abgeschlossene, Fortsetzung von NICHT AUCH NOCH DER! Diese beiden Bücher hatten es in sich.
Das eine hat mir richtig gut gefallen das andere nun ja – lest selbst.

++!!ACHTUNG SPOILER WAHRNUNG!!++

Diese Geschichte handelt von Tobi, dem Mitbewohner der Männer WG aus Band 1, und Jenny.

Tobi mochte ich im ersten Band sehr gerne. Für mich wirkte er im Gegensatz zu Ben vernünftig und liebevoll. Außerdem war ich sehr gespannt wie es zwischen Ellen und ihm weitergeht. Jetzt in seinem Band lernen wir einen ganz anderen Tobi kennen und mit dem hatte ich so meine Probleme. Er war so überhaupt wie man ihn im ersten Band erlebt hat. Zum einen war er ein Macho durch und durch. Seine Ansichten gegenüber Frauen und sein Verhalten Ihnen gegenüber gefiel mir so gar nicht. Er springt wirklich von einer zu der nächsten. Sein widersprüchliches Verhalten zwischen Denken und Handeln machte ihn noch dazu etwas unglaubwürdig. 

Bei Jenny ging es in eine ähnliche Richtung. Sie ist eine verträumte Romantikerin die versucht sich eine Karriere als Sängerin aufzubauen. Durch Jenny bekommen Sturheit und Naivität eine ganz neue Bedeutung. 

Ohne die Charaktere jetzt zerreißen zu wollen, ich wurde mit keinem der beiden warm.
Die Geschichte beziehungsweise, ich glaube die Idee dazu hätte viel mehr Potential gehabt.

Gefallen hat mir das Ben und Luca und auch ein paar anderen aus dem ersten Teil wieder zu finden waren. Dass noch mehr auf Chad eingegangen wurde und sein Verhalten gegenüber Frauen aufgeklärt worden ist fand ich.

Anderes als beim ersten Band haben ich für diesen Teil ein paar Tage zum Lesen gebraucht. Vielleicht hätte ich dazwischen ein anderes Buch lesen sollen um etwas Abstand zu gewinnen. Ich denke auch nicht, dass es am Schreibstil lag, denn wenn man mal im Lesefluss drinnen ist kommt man sehr gut voran. Durch das ewige Hin und Her wurde das Buch unnötig in die Länge gezogen und war zeitweise echt mühsam zu lesen.
Anstatt zum Beispiel viel mehr auf die Situationen in denen sie sich gut verstanden haben oder die ganze Sache mit Barcelona, dem Job sowie Jenny’s Gesang Karriere einzugehen. Generell hatte für mich diese Geschichte nicht wirklich viel Tiefe oder einen Sinn mit einer klaren Botschaft.
Was jetzt nicht negativ gewertet werden soll. Manchmal ist es durchaus gut ein Buch zu lesen bei dem man selbst beim Lesen den Kopf freimachen kann ohne viel nach denken zu müssen.

Zu Gute gehalten werden kann dem Buch aber, dass es aus beiden Sichtweisen in der Ich-Perspektive in kurzen Kapiteln geschrieben ist.

Gerade beim ersten Teil gefiel mir so gut, dass es so witzig und humorvoll war. Hier war schon die ein oder andere lustige Szene oder ein voll mit Sarkasmus getränkten Dialog zu finden. Der ausschlagende Humor den die Autorin im Vorgänger hatte blieb aber aus.
Ich finde es gut, dass das Cover sich nicht zu sehr vom ersten Band unterscheidet. Es gefällt mir.

Schweren Herzens kann ich dem Buch nur ♥♥ geben.

Ausgerechnet du!

Schreibe einen Kommentar